Trekkingrucksäcke: Der beste Begleiter für deine Wanderungen

Trekking ist für immer mehr Menschen eine sehr beliebte Art von Freizeitsport. Das Interesse an der Bewegung an der frischen Luft und der Nähe zur Natur wächst stetig und erreicht zunehmend auch jüngere Zielgruppen. Wenn du selbst Interesse daran hast, kleine und grössere Wanderungen zu unternehmen, dann wirst du schnell feststellen, dass das ohne eine gewisse Ausrüstung nicht möglich ist.

Neben gutem Schuhwerk und geeigneter Kleidung benötigst du vor allem einen passenden Trekkingrucksack. In ihm kannst du alles bequem verstauen, was du unterwegs brauchst. Im Folgenden informieren wir dich darüber, was Trekkingrucksäcke auszeichnet, worauf du bei der Auswahl achten solltest und wie ein solcher Rucksack optimal gepackt wird.

Unterwegs mit deinem Trekkingrucksack

Ein Wanderrucksack oder Trekkingrucksack ist der ideale Begleiter bei deinen Wanderungen. Er stellt sicher, dass du alles Wichtige bei dir hast und dass die einzelnen Gegenstände für dich gut erreichbar sind. Darüber hinaus ist er so konstruiert, dass er dich beim Tragen möglichst wenig beeinträchtigt. Das wird vor allem durch das Tragesystem erreicht.

Verschiedene Gurte stellen sicher, dass der Rucksack gut sitzt und dass du ihn optimal an deine individuelle Körperform anpassen kannst. Nur wenn die Passform mit dir und deinen Anforderungen übereinstimmt, wirst du selbst bei längeren Touren unbeschwert und komfortabel Gehen können.

Trekkingrucksäcke werden in verschiedenen Grössen angeboten. Je grösser das Packvolumen, umso länger kannst du mit dem Gepäckstück unterwegs sein. So genügt ein kleinerer Wanderrucksack, wenn du lediglich eine Tagestour planst. Mittlere Rucksäcke eignen sich für Touren von einem bis drei Tagen. Wenn du eine grosse Wanderung planst, bei der du noch länger unterwegs bist, ist ein grosser Trekkingrucksack die richtige Wahl für dich.

Unsere Auswahl an Trekkingrucksäcken wird dich überzeugen

Mit unserem Sortiment in Sachen Trekkingrucksäcke haben wir uns viel Mühe gegeben. Wir bieten dir hier eine Bandbreite, die jede Anforderung gekonnt abdeckt. Wähle aus unterschiedlichen Grössen, Passformen, Ausstattungen und Designs. So stellst du sicher, dass dein Rucksack perfekt zu dir und deinen Aktivitäten passt.

Gregory: Der absolute Spezialist für Tragesysteme und Rucksäcke

Eines wird dir bei der Beschäftigung mit unserem Sortiment sofort ins Auge stechen: Im Bereich der Wanderrucksäcke haben wir uns auf Produkte des namhaften Herstellers Gregory konzentriert.

Gregory wurde bereits im Jahr 1977 gegründet. Das Unternehmen hat sich dabei von Anfang an auf die Entwicklung und die Konstruktion von professionellen Tragesystemen konzentriert. So entstand eine Expertise, die bis heute dafür sorgt, dass Gregory besonders überzeugende Produkte und Lösungen anbietet.

Die Rucksäcke des Herstellers sind nicht nur auf maximalen Tragekomfort ausgerichtet. Sie bieten dir auch eine durchdachte Ausstattung. Viele Fächer und Einteilungen unterstützen dich dabei, deine gesamte Ausrüstung platzsparend und gut erreichbar unterzubringen. Gleichzeitig sind die Trekkingrucksäcke so robust und stabil konstruiert, dass sie mühelos jede Beanspruchung mitmachen und mit einer langen Lebensdauer glänzen.

Heute gehört Gregory übrigens zum Samsonite Konzern. Auch nach der Übernahme durch den bekannten Hersteller von Taschen, Koffern und Reiseaccessoires steht bei Gregory der hohe Anspruch an die Funktionalität und die Qualität der angebotenen Produkte im Vordergrund. Die Produktlinien der Marke werden nach wie vor autonom entwickelt und noch immer spielen die frühen Entwicklungen der Tragesysteme eine entscheidende Rolle.

Gleichzeitig zeichnen sich die Trekkingrucksäcke von Gregory durch einen guten Style aus. Du wirst deinen neuen Rucksack lieben und schon nach kurzer Zeit nicht mehr darauf verzichten wollen.

So wird dein Rucksackkauf zum vollen Erfolg

Der Kauf eines Trekkingrucksackes ist keine ganz einfache Angelegenheit. Hier gilt es einige Dinge zu beachten und zu berücksichtigen, damit du mit deiner Neuanschaffung auf lange Zeit zufrieden bist. Zu Beginn solltest du definieren, welche Art von Wanderungen du bevorzugt unternimmst. Von der Dauer der Touren hängt nämlich ab, welche Grösse du auswählen solltest. Je länger die Wanderung, desto grösser muss dein Trekkingrucksack sein. Schliesslich benötigst du bei einer langen Tour deutlich mehr Ausrüstung. Der Rucksack sollte also weder zu klein noch zu gross gewählt werden. Wenn du unterschiedliche Arten von Touren bevorzugst, dann musst du unter Umständen mehrere Trekkingrucksäcke anschaffen.

Achten darüber hinaus auf eine optimale Passform. Sie entscheidet darüber, wie komfortabel sich der Rucksack tragen lässt und wie stark er dich unterwegs beeinträchtigt. Gute Rucksäcke, wie die von uns geführten Modelle von Gregory, lassen sich vielfältig verstellen. So kannst du sie mit wenig Aufwand an deine Anatomie und an deine Wünsche und Vorstellungen anpassen.

Nicht zuletzt spielt auch die Ausstattung eine wichtige Rolle. Prüfe hier deine Ansprüche und Anforderungen und entscheide dich dann für einen Rucksack, der möglichst gut dazu passt. Wichtig ist, dass du Dinge, die du häufig benötigst, möglichst schnell aus dem Rucksack entnehmen kannst. Darüber hinaus sollte dir dein Rucksack aber auch gut gefallen. Schliesslich handelt es sich dabei um einen langjährigen Begleiter.

So packst du deinen Trekkingrucksack optimal

Selbst der beste Rucksack lässt sich nicht optimal verwenden, wenn er falsch gepackt ist. Von der Art und Weise, wie du deine Ausrüstung im Trekkingrucksack verstaust hängt massgeblich ab, wie zufrieden du damit im Alltag bist.

Ein ganz zentraler Punkt ist dabei der Umgang mit schweren Gegenständen. Hierzu zählen zum Beispiel bestimmte Ausrüstungen aber auch Getränke oder Proviant. Solche Dinge sollten immer möglichst nah am Körper und in der Mitte des Rucksacks untergebracht werden. So belastet dich das Gewicht am wenigsten. Ausserdem bleiben dein Gleichgewicht und deine Trittsicherheit erhalten. Dadurch, dass das Hauptgewicht sich oberhalb deines Körperschwerpunktes befindet, bleiben Verspannungen und Rückenschmerzen aus.

Deine eher leichten Ausrüstungsgegenstände, hierzu zählt vor allem Kleidung, sollten unten im Rucksack und an den Seiten des Rucksacks untergebracht werden. Das sorgt dafür, dass nicht so viel Gewicht an deinen Schultern zieht, was schon nach kurzer Zeit sehr unbequem wäre. Allgemein sollte dein Trekkingrucksack wie ein eng geschnürtes Bündel möglichst dicht an der Wirbelsäule sitzen. So wirst du durch das Gewicht am wenigsten beeinträchtigt.

Ein letzter Hinweis bezieht sich darauf, dass du bei einem gut befüllten Wanderrucksack den Hüftgurt immer fest anziehen solltest. So verlagerst du das Gewicht von den Schultern auf die Hüften. Die Folge ist, dass du weniger schnell ermüdest und länger Spass an deiner Tour hast.