Hosen

48 Artikel

Outdoor Hosen für Frauen: Es kommt auf die Details an

Du liebst es, draussen unterwegs zu sein und bei Wind und Wetter deinen Outdoor Sport zu treiben? Dann weisst du genau, wie wichtig es ist, die richtige Bekleidung zu wählen. Während die meisten aktiven Menschen bestens mit Jacken, Schuhen, Funktionswäsche, Mützen oder Schals ausgestattet sind, fristen die Hosen dagegen oft ein ziemliches Schattendasein. Oft wird dann einfach zur alten Jeans oder einer Cargo-Hose gegriffen, anstatt auf die hochwertige Wanderhose, Trekkinghose, Kletterhose, Outdoorhose oder Skitourenhose für Damen zu setzen. Dabei haben diese speziell für den Sport im Freien konzipierten Hosen eine ganze Menge zu bieten.

Im Folgenden haben wir für dich alles Wissenswerte über Outdoorhosen für Frauen zusammengestellt. Wir erklären dabei, warum die optimale Beinbekleidung beim Sport so wichtig ist und stellen dir die wichtigsten Hosenarten für Damen vor. Du erfährst ausserdem eine ganze Menge über die beiden Top-Marken La Sportiva und Devold, deren Hosen du in unserem Shop jederzeit kaufen kannst. Und nicht zuletzt statten wir dich mit Tipps und Hinweisen in Bezug auf die Wahl deiner optimalen Outdoorhose aus.

Du liebst es, draussen unterwegs zu sein und bei Wind und Wetter deinen Outdoor Sport zu treiben? Dann weisst du genau, wie wichtig es ist, die richtige Bekleidung zu wählen. Während die meisten... mehr erfahren »
Fenster schliessen
Outdoor Hosen für Frauen: Es kommt auf die Details an

Du liebst es, draussen unterwegs zu sein und bei Wind und Wetter deinen Outdoor Sport zu treiben? Dann weisst du genau, wie wichtig es ist, die richtige Bekleidung zu wählen. Während die meisten aktiven Menschen bestens mit Jacken, Schuhen, Funktionswäsche, Mützen oder Schals ausgestattet sind, fristen die Hosen dagegen oft ein ziemliches Schattendasein. Oft wird dann einfach zur alten Jeans oder einer Cargo-Hose gegriffen, anstatt auf die hochwertige Wanderhose, Trekkinghose, Kletterhose, Outdoorhose oder Skitourenhose für Damen zu setzen. Dabei haben diese speziell für den Sport im Freien konzipierten Hosen eine ganze Menge zu bieten.

Im Folgenden haben wir für dich alles Wissenswerte über Outdoorhosen für Frauen zusammengestellt. Wir erklären dabei, warum die optimale Beinbekleidung beim Sport so wichtig ist und stellen dir die wichtigsten Hosenarten für Damen vor. Du erfährst ausserdem eine ganze Menge über die beiden Top-Marken La Sportiva und Devold, deren Hosen du in unserem Shop jederzeit kaufen kannst. Und nicht zuletzt statten wir dich mit Tipps und Hinweisen in Bezug auf die Wahl deiner optimalen Outdoorhose aus.

Zuletzt angesehen
Erst die richtige Bekleidung macht den Outdoor Sport zum Vergnügen

Der Sport im Fitness-Center ist nicht zuletzt deshalb so beliebt und weit verbreitet, weil er ganz unabhängig vom Wetter und von den Jahreszeiten ist. Im klimatisierten oder geheizten Trainingsraum kannst du auf dem Laufband, dem Ergometer oder der Rudermaschine deine Kilometer absolvieren, ohne auch nur mit einem einzigen Windstoss oder einem Regentropfen in Berührung zu kommen.

Aber Hand aufs Herz: Indoor-Sport wird dir nie das unvergleichliche Gefühl von Freiheit und Naturnähe bieten, wie sportliche Aktivitäten im Freien. Nur hier erlebst du den Wechsel der Jahreszeiten, spürst die Kraft der Elemente auf der Haut, beobachtest Tiere und Pflanzen und gewinnst eine innere Ruhe und Gelassenheit, die unbezahlbar ist.

Wer allerdings das ganze Jahr über Sport im Freien treiben möchte, der braucht die passende Bekleidung. Wenn du nicht für jedes Wetter und jeden Einsatz über die passende Ausrüstung verfügst, dann wird es viel zu leicht, Ausreden dafür zu finden, warum du deine Lauf- oder Wanderrunde genau heute ausfallen lassen solltest. Wenn du dagegen über Outdoor Bekleidung verfügst, die sich für jedes Wetter eignet, dann findest du jeden Tag noch bessere Gründe, warum es sich lohnt, auch bei Regen in den Wald, bei Wind auf den Berg oder bei Hitze durch das Gelände zu gehen oder zu laufen.

Wanderhosen und Trekkinghosen für Damen

Wanderhosen und Trekkinghosen sind zwei Begriffe, die meist synonym gebraucht werden. Und tatsächlich handelt es sich um identische Kleidungsstücke. Dabei lassen sich zwischen Wandern und Trekking schon gewisse Unterschiede finden. So bezeichnet das Wandern das weite Gehen über mehrere Stunden, während man unter Trekking eine Weitwanderung abseits markierter Routen versteht. Die Anforderungen an deine Wanderhose oder Trekkinghose bleiben dabei aber gleich. Insofern ist es nicht erforderlich, zwischen den beiden Begriffen sonderlich zu unterscheiden.

Stellen wir uns stattdessen vor die Frage, warum du überhaupt eine besondere Hose für das Wandern oder das Trekking benötigst. Genügt hierfür nicht auch eine ganz normale Alltagshose? Eine Wanderhose für Frauen bietet dir eine Menge Vorteile. Sie ist schnell trocknend, falls sie einmal nass werden sollte, ihr Stoff ist robust und hält Beanspruchungen besonders gut stand und ihre Elastizität bietet dir eine optimale Beweglichkeit. Je nach Material bietet dir die Trekkinghose zusätzlich einen ausgeprägten Schutz gegen Wind und Regen und verfügt teilweise sogar über eine Isolierung. Sie ist strapazierfähig, atmungsaktiv und schützt dich vor Mückenstichen. Ausserdem verfügen Wanderhosen meist über eine sehr praktische Ausstattung und bieten dir zum Beispiel nützliche Taschen und Fächer, die du verwenden kannst, um dein Handy, Karten, Schlüssel oder andere wichtige Dinge sicher unterzubringen.

In Bezug auf die Passform sollte deine Wanderhose zwei Kriterien erfüllen: Sie muss eng genug sitzen, um nicht zu rutschen und sie muss weit genug sein, um dir eine optimale Bewegungsfähigkeit zu gewähren. Gerade ausladende Bewegungen oder grosse Schritte dürfen hier nicht zum Problem werden. Wenn beides gegeben ist, dann wirst du dich in der Hose dauerhaft wohlfühlen.

Kletterhosen für Damen

Ob in der Halle oder am Felsen: Klettern wird als Freizeitsport immer beliebter. Um diesen Sport ebenso sicher wie erfolgreich zu gestalten, kommt es vor allem auf eine optimale Ausrüstung an. Hierbei spielt vor allem die Kletterhose eine entscheidende Rolle. Da du beim Klettern viel mit den Beinen arbeitest, kommt ihr eine besondere Bedeutung zu. Dabei leiten sich aus dem Klettersport unterschiedliche Anforderungen an die Kletterhose für Damen ab.

Zunächst einmal kommt es bei der Kletterhose für Frauen auf ein Höchstmass an Beweglichkeit an. Du kannst dir leicht vorstellen, dass du hier ein Kleidungsstück brauchst, das jede noch so abwegige Bewegung und Verrenkung mitmacht. Der Grad an Beweglichkeit, den dir die Kletterhose bietet, hängt zum einen vom Material und zum anderen vom Schnitt ab. Beim Material hat sich ein gewisser Anteil von Stretch-Material bewährt. In Bezug auf den Schnitt gilt, dass die Kletterhose am Bein relativ weit sitzen soll. Darüber hinaus darf der Kletterschuh allerdings nicht in das Hosenbein rutschen. Das könnte sich schnell zu einem Sicherheitsrisiko entwickeln. Aus diesem Grund verfügt die Kletterhose entweder über ein Bündchen am Hosensaum, ist dort relativ eng geschnitten oder lässt sich zuschnüren.

In Bezug auf das Material bestehen Kletterhosen entweder aus Synthetikmaterialien, aus Baumwolle oder aus Mischungen beider Materialien. Baumwolle macht die Kletterhose zwar ein wenig schwerer, ist dafür aber ausgesprochen robust. Kunstfasern sorgen dafür, dass die Hose sehr leicht ist und super schnell trocknet, wenn sie einmal feucht oder sogar nass geworden ist.

Ein wichtiger Aspekt bei Kletterhosen: Während Trekkinghosen und Wanderhosen meist über eine reiche Ausstattung mit Taschen, Ösen, Schlaufen oder Schallen verfügen, sollte die Kletterhose „clean“ sein. Zusätzliche Applikationen würden nur das Risiko bergen, dass du damit beim Klettern hängenbleibst. In Bezug auf die Hosenlänge hast du bei Kletterhosen für Frauen die Wahl: Lange Hosen schützen deine Beine gut vor Verletzungen und Schrammen, während Hosen mit ¾ Länge eine gute Luftzirkulation erlauben und deine Fussbewegungen nicht behindern. Kurze Hosen schliesslich eignen sich vor allem für hohe Temperaturen und bieten dir eine ausgezeichnete Bewegungsfreiheit. Dafür sind deine Beine allerdings auch nicht geschützt.

Die optimale Laufhose für Damen

Man könnte meinen, dass sich beim Laufen alles um die richtigen Schuhe dreht. Aber auch deine Laufhose hat einen grossen Einfluss darauf, wie wohl du dich bei deinem Sport fühlst und welche Leistung du erbringst. Es gibt sehr überzeugende Gründe, die dafür sprechen, dass du eine spezielle Laufhose für Damen tragen solltest, wenn du dein Lauftraining absolvierst.

Laufhosen sind eng geschnitten und liegen direkt auf der Haut. Dadurch entfällt die Reibung an den Beinen, die beim Laufen mit einer weiteren Alltagshose schnell zu Hautirritationen führen kann. Hinzu kommt, dass sich deine Muskeln beim Laufen nur dann schnell aufwärmen können, wenn deine Hose wirklich hauteng anliegt.

In Bezug auf die Passform kommt es bei einer Laufhose vor allem darauf an, dass sie nicht verrutscht. Stattdessen muss sie sich in jeder Sekunde exakt an deine Bewegungen anpassen. Auch damit du dich rundum wohlfühlst, ist ein guter Sitz der Laufhose unabdingbar. Achte zusätzlich darauf, dass deine Hose nicht zu eng sitzt. Sie darf nicht einschneiden, weil du dich ansonsten schon nach kurzer Zeit unwohl fühlen wirst. Im Idealfall spürst du deine Laufhose für Damen gar nicht.

Ein weiterer Aspekt betrifft die Frage, wie atmungsaktiv die Laufhose ist. Du kannst es kaum verhindern, beim Laufen zu schwitzen. Damit der Schweiss schnell nach aussen transportiert wird und dort verdunsten kann, muss das Material der Hose bestimmte Anforderungen erfüllen. Gebräuchlich sind hier vor allem Polyester oder Polypropylen. Polyester transportiert Feuchtigkeit beim Schwitzen besonders wirksam nach aussen.  Polypropylen dagegen verfügt über die Fähigkeit, selbst Feuchtigkeit aufzunehmen und trocknet dabei sehr schnell.

Hinsichtlich der Länge von Laufhosen gibt es drei weit verbreitete Varianten. Lange Laufhosen eignen sich vor allem für den Winter und für die Übergangszeiten. Ebenso sind sie sinnvoll, wenn du am frühen Morgen oder am späten Abend unterwegs bist und die Temperaturen eher niedrig sind. Häufig werden darüber hinaus sogenannte ¾ Laufhosen angeboten. Diese bilden eine Mischung zwischen langen und kurzen Laufhosen. Dabei solltest du unbedingt darauf achten, dass die Bündchen von ¾ Hosen nicht zu eng sitzen, weil sie ansonsten die Durchblutung behindern können. Nicht zuletzt gibt es natürlich auch kurze Laufhosen. Diese eignen sich vor allem für warmes Wetter. Die Temperaturempfindung ist dabei bei jedem Menschen unterschiedlich. Als Daumenregel kannst du davon ausgehen, dass der Griff zur kurzen Laufhose ab 15 Grad sinnvoll ist.

Hochwertige Skitourenhosen für Damen

Eine besondere Form der Outdoorhose für Damen ist die Skitourenhose. Ihre hauptsächliche und wichtigste Eigenschaft besteht darin, dass sie dich warm hält. Wichtig ist darüber hinaus, dass die Skitourenhose wasserfest und gleichzeitig atmungsaktiv ist. So wird Schweiss schnell nach aussen geleitet, während dich das Material gleichzeitig davor schützt, dass Feuchtigkeit von aussen eindringt.

Skitourenhosen für Frauen sind meist mit dicht schliessenden Gamaschen ausgestattet, die unmittelbar in die Beinabschlüsse integriert werden. Das verhindert sehr effektiv das Eindringen von Schnee.

Achte ausserdem darauf, dass deine Skitourenhose über spezielle Reissverschlüsse zur Belüftung verfügt. Diese kannst du öffnen, wenn es infolge von anstrengenden Tourabschnitten zu warm wird. Hitze und Feuchtigkeit können durch diese Reissverschlüsse schnell entweichen. Anschliessend kannst du sie problemlos wieder schliessen, um dich vor Kälte zu schützen und angenehm warm zu bleiben.

In Bezug auf die Ausstattung der optimalen Skitourenhose hat es sich bewährt, wenn diese über eine Bundweitenregulierung verfügen. So kannst du die Hose immer wieder an dich anpassen und dafür sorgen, dass sich keine Scheuerstellen bilden. Praktische Taschen und Unterbringungsmöglichkeiten für Karten, das Handy oder andere wichtige Gegenstände machen deine Skitourenhose zum idealen Begleiter auch für weitere Touren.

Devold und La Sportiva: Zwei Topmarken für dein Outdoor Outfit

In unserem Shop stellen wir dir eine grosse Auswahl an Outdoorhosen für Damen vor. Hier findest du von der Wanderhose oder Trekkinghose über Kletterhosen bis hin zu Skitourenhosen alles, was du brauchst, um deinen Outdoor Sport in jeder Jahreszeit und bei jeder Witterung ausführen zu können. Dabei konzentrieren wir uns auf die beiden Top-Marken La Sportiva und Devold.

La Sportiva gehört zu den bekanntesten Marken für Bergsportausrüstungen überhaupt und ist vor allem für seine Schuhe berühmt. Dabei reicht das Sortiment über Wander- und Skischuhe bis hin zu einzigartigen Kletterschuhen, die von Profis auf der ganzen Welt genutzt werden. Vor dem Hintergrund des dominanten Themas Schuhe wird bei La Sportiva häufig nicht so sehr darauf geachtet, dass der Hersteller absolut überzeugende Sportbekleidung herstellt und sich dabei auf den anspruchsvollen Outdoor Bereich konzentriert.

Wir bieten dir eine grosse Bandbreite an La Sportiva Hosen für Damen und decken dabei die Kategorien Tourenhosen, Wander- und Trekkinghosen, Kletterhosen, Laufhosen, wasserdichte Hosen, Daunen- und Primalofthosen sowie Shorts und Röcke ab.

Die norwegische Marke Devold besteht bereits seit 1853 und hat sich auf die Entwicklung und die Herstellung von Funktionswäsche spezialisiert, die überwiegend auf hochwertiger Merino-Wolle basiert. Merino ist ein Material, das über herausragende Eigenschaften verfügt. Zunächst einmal muss gesagt werden, dass gute Merino-Wolle sich auf der Haut angenehm weich anfühlt und keineswegs kratzt. Das liegt daran, dass sich die feinen Fasern an ihren Enden krümmen, wenn sie die Haut berühren. Dieser Effekt sorgt für das wunderbar weiche Hautgefühl.

Merino-Wolle ist dazu in der Lage, die natürliche Temperaturregulierung deines Körpers aktiv zu unterstützen. Das Material ist nämlich auf der einen Seite hydrophob und auf der anderen Seite dazu in der Lage, eine erhebliche Menge an Flüssigkeit aufzunehmen. Hieraus ergibt sich ein interessanter Effekt. Die verdunstende Feuchtigkeit an der Oberfläche der Kleidungsstücke aus Merino-Wolle imitiert die natürliche Kühlfunktion des schwitzenden Körpers. Die Speicherfähigkeit sorgt gleichzeitig dafür, dass sich Merino-Kleidung weiterhin trocken anfühlt.

Wusstest du, dass Kleidung aus Merino-Wolle weitgehend geruchsneutral ist? Das liegt an dem natürlichen Wollfett der Merino-Schafe. Das sogenannte Lanolin sorgt für ein Mikroklima, in dem sich Bakterien sehr unwohl fühlen. In der Folge vermehren sie sich nicht und es entstehen keine unangenehmen Gerüche. Selbst bei starkem Schwitzen bleibt deine Kleidung aus Merino-Wolle immer angenehm frisch.

Nicht zuletzt hat Merino-Wolle die Fähigkeit, sich immer an die jeweilige Temperatur anzupassen. So schützt dich deine Funktionskleidung aus diesem Material sowohl vor Hitze als auch vor Kälte. Der Kälteschutz funktioniert dabei besonders gut, wenn die Wolle feucht wird. Bestimmte Moleküle geraten dadurch in Bewegung und setzen Wärme frei. So können Temperaturanstiege von bis zu 10 Grad erreicht werden.

In unserem Shop bieten wir dir eine gute Auswahl an Devold Laufhosen und Unterziehhosen für Damen aus Merino-Wolle. Diese erhältst du in unterschiedlichen Farben, Formen, Längen und Ausführungen, so dass du für jeden Einsatz und jeden Anspruch immer die passende Merino Hose findest.

So entdeckst du die optimale Damen Outdoorhose für deinen Sport

Es gibt eine Reihe ganz konkreter Produkteigenschaften, die darüber entscheiden, wie bequem und angenehm sich deine Outdoorhose tragen lässt. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Aspekte für dich zusammengestellt. So gelingt dir die Auswahl deiner optimalen Outdoorhose für das Wandern, das Klettern oder das Laufen besonders leicht.

Die Bequemlichkeit

Gerade bei längeren Aktivitäten im Outdoor Bereich kommt es stark auf die Bequemlichkeit deiner Kleidung an. Die meisten von uns haben schon einmal die Erfahrung gemacht, wie quälend es bei ausgiebigen Wanderungen und anderen Touren sein kann, wenn die Kleidung scheuert, uns nicht genug Bewegungsfreiheit lässt oder sich unangenehm anfühlt. Aus diesem Grund handelt es sich bei maximaler Bequemlichkeit keineswegs um Luxus, sondern um eine absolute Grundvoraussetzung, die erfüllt sein muss, damit du an deinem Sport Freude hast.

Für Wanderhosen gilt, dass sie ihre Bequemlichkeit immer aus den Faktoren Material und Schnitt beziehen. Dabei stehen beide Aspekte in einem engen Zusammenhang miteinander. Elastische Gewebe geben nach und schränken dich in deiner Bewegungsfreiheit nicht ein. Dafür können sie sich an stärker belasteten Stellen mit der Zeit aber ausbeulen.

Wenn du dich für einen eher kräftigen Stoff entscheidest, der nicht sonderlich stark nachgibt, dann solltest du darauf achten, dass der Kniebereich ein wenig gebogen ist. So wird verhindert, dass der Stoff sich zu stark spannt und dich einschränkt, wenn dein Knie gebeugt ist. Auch elastische Einsätze an unterschiedlichen Stellen der Hose haben eine vergleichbare Wirkung. Grundsätzlich gilt: Je weniger elastisch der Stoff, desto weiter sollte die Hose insgesamt geschnitten sein.

Das „Bauchgefühl“

Damit du dich mit deiner Hose dauerhaft wohlfühlst, ist es wichtig, dass sie am Bund gut sitzt. Dabei gilt, dass du eine etwas zu weit ausfallende Hose mit entsprechenden Hilfsmitteln zwar enger tragen kannst, mit einer zu engen Hose dagegen nichts anfangen kannst.

Bei vielen Hosen lässt sich der Bund auf die ein oder andere Weise anpassen. Hier wird zum Beispiel mit elastischen Einsätzen, mit verstellbaren Klettverschlüssen oder mit einem integrierten Gürtel gearbeitet. Selbst wenn diese Ausstattungselemente nicht vorhanden sind, kannst du mit einem eigenen Gürtel nachhelfen, um die Hose damit ein wenig enger zu ziehen.

Allerdings solltest du dabei beachten, dass der Schnitt und die Anordnung der Gürtelschnallen bei manchen Outdoorhosen für Damen dafür sorgt, dass ein Gürtel unter dem Hüftgurt eines Rucksacks zu einem unangenehmen Druckgefühl führt. Hierauf solltest du bei der Auswahl deiner Hose in jedem Fall achten.

Die Grösse

Eine gute Wander- oder Trekkinghose muss dir vor allem gut passen. Daher ist es wichtig, auf die richtige Grösse zu achten. Leider interpretieren viele Hersteller die Grössenangaben leicht unterschiedlich, so dass du dich nicht immer darauf verlassen kannst. Grundsätzlich werden Outdoorhosen für Damen in Grössen wie M, L, XL, etc. oder in den klassischen Damengrössen wie 40, 42, 44, usw. angeboten.

La Sportiva bietet viele ihrer Hosenmodelle in verschiedenen Längen an. Die Long bzw. Short Versionen sind jeweils ca. 5 cm länger bzw. kürzer als die Standardgrösse. Der Bund, Schritt und alle Details bleiben jedoch identisch.

Achte bei der Auswahl in jedem Fall auf die Länge. Eine lange Hose sollte zum Beispiel auf der einen Seite den Knöchel bedecken, auf der anderen Seite aber nicht so lang sein, dass sie hinten auf dem Boden schleift. Bei einer Zip-Off Hose solltest du darauf achten, ob dir die Länge der Hose mit abgenommenen Hosenbeinen angenehm ist oder ob du sie zu kurz oder zu lang findest.

Der Wetterschutz

Du kennst sicher den gespannten Blick, mit dem wir aus dem Fenster oder auf unsere Wetter-App schauen, um herauszufinden, ob wir in den nächsten Stunden mit Regen, Wind oder sogar Sturm rechnen müssen. Es ist wirklich kein angenehmes Gefühl, wenn deine Wanderhose während der Tour und fernab von zuhause völlig durchnässt ist. Abgesehen davon, dass eine nasse Hose deine Bewegungsfreiheit stark einschränkt, kann es, vor allem in Verbindung mit Wind, schnell dazu kommen, dass du frierst.

Gerade wenn du planst, mehrere Stunden unterwegs sein zu wollen und dir unsicher über die Wetterentwicklung bist, kann sich der Griff zu einer wasserdichten Hose lohnen. Solche Hosen werden auch als Regenhosen oder Wasserschutzhosen bezeichnet. Zu unterscheiden ist hierbei zwischen Überhosen, die du über einer anderen Wanderhose trägst, sobald es beginnt zu regnen und solchen, die als einzige wasserdichte Hose auch dann getragen werden, wenn es gerade nicht regnet.

Der Schutz gegen Wasser entsteht in den meisten Fällen durch besondere Laminate oder Membrane, zum Beispiel Gore-Tex®. Diese bieten eine interessante Kombination aus Regenschutz auf der einen und Atmungsaktivität auf der anderen Seite. Obwohl also Wasser von aussen abgehalten wird, gerätst du im Innern der Hose nicht allzu schnell ins Schwitzen. Dieser erwünschte Effekt wird Belüftungsöffnungen und Reissverschlüsse noch verstärkt.

Ebenso wichtig ist, dass eine Wanderhose, die du auch bei schlechtem Wetter tragen willst, einen guten Windschutz bietet. Oft ist es nämlich nicht die eigentliche Lufttemperatur, die dafür sorgt, dass du beim Outdoor Sport frierst, sondern der eindringende Wind, der deine Haut abkühlt. Windabweisende oder winddichte Hosen arbeiten entweder ebenfalls mit einer Membran oder werden aus besonders dichten Stoffen hergestellt.